Kieferorthopädie mit Herz, Hirn und Prinzip

Praxis F3 Kieferorthopädie

Wir gehören zu den international besten Kieferorthopäden. Triebfeder dieses Erfolgs ist neben unserer Qualifikation auch die strikte Beachtung evidenzbasierter Grundlagen und ein ganz besonderer medizinischer Ethos.

Ihr Kieferorthopäde in Kronberg

Fashion goes, principle stays

Behandlungsmethoden sind wie Moden. Sie kommen und gehen. Aber unsere Prinzipien bleiben. Mit dieser anspruchsvollen Haltung verfolgen wir erfolgreich ein Ziel: Ihr nachhaltiges Behandlungsergebnis.

Ihr Kieferorthopäde in Kronberg

Fashion goes, principle stays

Behandlungsmethoden sind wie Moden. Sie kommen und gehen. Aber unsere Prinzipien bleiben. Mit dieser anspruchsvollen Haltung verfolgen wir erfolgreich ein Ziel: Ihr nachhaltiges Behandlungsergebnis.

Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

Dr. med. dent. Uta Gönner

„Was mich begeistert, ist die Verknüpfung der Wissenschaft mit dem Anfassbaren. Denken und fertigen in einem, das ist mein Ding.“

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

Dr. med. dent. Volkan Özkan

„Ich will immer noch mehr wissen, es weitergeben und auch die höchsten Ansprüche meiner Patienten bedienen.“

Wir beherrschen die Theorie. Und die Praxis.

Nathalie Yamana

Nathalie Yamana

Empfang

Elisabeth Everett

Elisabeth Everett

Empfang

Bärbel Völkmann

Bärbel Völkmann

Verwaltung

So können Sie uns erreichen:

info@f3-kfo.de
+49 6173 601230
Bettina Badian

Bettina Badian

Buchhaltung

Hannes Uhlmann

Hannes Uhlmann

Assistenz

Sabrina Da Silva Costa

Sabrina Da Silva Costa

Assistenz

Zeliha Basilgan

Zeliha Basilgan

Assistenz

Lidia Glaz

Lidia Glaz

Azubi

Hedye Alizade

Hedye Alizade

Azubi

Andrea Noetzel

Andrea Noetzel

Dentalhygienikerin - Prophylaxe

Thomas Gottheit

Thomas Gottheit

Labor

Barbara Adamczyk

Barbara Adamczyk

Labor

Praxishündin Ellie

Wow, noch eine Mitarbeiterin.

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie in unserer Praxis einer jungen Dame namens Ellie begegnen. Ellie trägt keinen weissen Kittel, schläft viel, geht gerne spazieren und ist zurzeit in Ausbildung zur zertifizierten Therapiehündin. Sie vermittelt Nähe, Sicherheit, Geborgenheit und reagiert sensibel auf Stimmungen und Gefühle. In besonderen Fällen gehört Ellie zum Behandlungsteam.

Praxishündin Ellie

Wow, noch eine Mitarbeiterin.

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie in unserer Praxis einer jungen Dame namens Ellie begegnen. Ellie trägt keinen weissen Kittel, schläft viel, geht gerne spazieren und ist zurzeit in Ausbildung zur zertifizierten Therapiehündin. Sie vermittelt Nähe, Sicherheit, Geborgenheit und reagiert sensibel auf Stimmungen und Gefühle. In besonderen Fällen gehört Ellie zum Behandlungsteam.

Ein Roboter als Mitarbeiter

UNSER NEUER MITARBEITER: EIN ROBOTER

Das innovative digitale Behandlungssystem suresmile® –
Ihr Vorteil: eine schnellere, präzisere und erfolgreichere Therapie.

Patientenauskunft Online

Zum ersten Mal bei uns? So sparen Sie Zeit.

Natürlich benötigen wir von Ihnen einige Angaben. Um Ihnen dafür Zeit bei uns zu sparen, können Sie hier Ihre Patientenauskunft als PDF herunterladen und bequem schon zuhause ausfüllen.

Patientenauskunft Online

Zum ersten Mal bei uns? So sparen Sie Zeit.

Natürlich benötigen wir von Ihnen einige Angaben. Um Ihnen dafür Zeit bei uns zu sparen, können Sie hier Ihre Patientenauskunft als PDF herunterladen und bequem schon zuhause ausfüllen.

Hilfe zur Selbsthilfe

12 Situationen, in denen Sie sich selbst helfen können, wenn unsere Praxis mal geschlossen ist.

Irritationen der Wangenschleimhaut oder der Zunge

Ob bei fester oder loser Spange: insbesondere unmittelbar nach dem Einsetzen kieferorthopädischer Geräte kann es zu vorübergehender Überempfindlichkeit der Zähne und der Weichteile wie Wangen und Zunge kommen. Nach kurzer Zeit des Tragens gewöhnen Sie sich aber daran, es tritt so etwas wie einen leichte „Verhornung“ des Gewebes ein.

Bei schmerzhaften Irritationen verwenden Sie bitte ein spezielles Wachs und decken Sie die störende Stelle (Bracket, Band oder Hilfsteil) ab. Sollten Sie kein spezielles Wachs mehr zur Verfügung haben, so fragen Sie bitte in der Apotheke nach. Verwenden Sie eine desinfizierende Mundspüllösung wie z.B. Gum Paroex, Listerine. Bei Entzündung der Mundschleimhaut (auch bei Aphten) können Sie auch Kamillosan-Salbe, Kamistad Gel oder Dynexan Mundgel verwenden.

Bei anhaltenden Beschwerden suchen Sie bitte einen Kieferorthopäden oder Zahnarzt auf.

Überempfindlichkeit der Zähne

Nach Eingliederung der Spange können vorübergehend Aufbissempfindlichkeiten an den Zähnen auftreten, die aber meist nicht länger als 5 Tage anhalten. Essen Sie in dieser zeit lieber weiche Kost wie Reis, Pasta, Suppen, etc. Bei Patienten mit Brackets verwenden wir am häufigsten thermoelastische Bögen. Die Elastizität und damit die Kraft, die auf die Zähne ausgeübt wird, verändert sich mit der Temperatur in der Mundhöhle. Bei kalten Speisen (z.B. Eis) oder kalten Getränken wird der Bogen elastischer und die Kraft des Bogens auf die Zähne nimmt vorübergehend ab. Brauchen Sie also zwischendurch mal eine kleine Erleichterung, gönnen Sie sich doch mal ein leckeres Eis.

Selbstverständlich können ausnahmsweise auch Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol verwendet werden. Bei Kindern kommt es natürlich auf die richtige Dosierung an. Sollten die Beschwerden nach ca. 7 Tagen nicht besser geworden sein, können auch andere Ursachen dafür verantwortlich sein (beispielsweise freiliegende Zahnhälse oder Karies). Im Zusammenhang mit kalten oder süßen Speisen können dann lokal ziehende Schmerzen an den Zähnen auftreten.

Sollte keine der Maßnahmen zur Abhilfe beitragen, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Zahnarzt oder dem zahnärztlichen Notdienst in Ihrer Nähe in Verbindung.

Stechendes, pieksendes Bogenende

Hier kann der Bogen verrutscht, das Bogenende aus dem hinteren Bracket gerutscht sein, oder sich ein endständiges Bracket gelöst haben. Sie können versuchen, das Bogenende mittels Pinzette wieder zurückzustecken.

Dünne Bögen lassen sich häufig mit einer Fingernagelschere oder einem kleinen Seitenschneider abschneiden. Bitte diese vorher desinfizieren. Vorübergehend lassen sich pieksende Bogenenden mit Wachs abdecken.

Sollte keine der Maßnahmen helfen, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Zahnarzt, einem Kieferorthopäden oder dem zahnärztlichen Notdienst in Ihrer Nähe in Verbindung.

Ein Bracket hat sich gelöst

Es kann immer mal vorkommen, dass sich ein Bracket löst. Am häufigsten geschieht dies durch harte oder klebrige Speisen, Stifte kauen, Zähnepressen oder Zähneknirschen. Das ist ärgerlich, aber in der Regel nicht dramatisch, so lange es sich nicht um ein endständiges Bracket handelt und das Bogenende in die Wange sticht.

Sollte sich ein Bracket gelöst haben und noch am Bogen hängen, dabei aber nicht stören oder schmerzen, so, kann das Bracket zum nächstmöglichen Termin wieder befestigt werden. Brackets, die sich vom Bogen gelöst haben, bringen Sie dann bitte zu Ihrem nächsten Termin mit.

Eine Gummikette ist gerissen

Ist eine Gummikette gerissen, so machen Sie bitte mit uns einfach einen nächstmöglichen Termin aus, um sie zu erneuern. In aller Regel hat sie die Funktion, Lücken zu schließen. Ist sie gerissen, kann es vorübergehend zur Öffnung von Lücken kommen.

Sie haben keine Gummizüge mehr

Bitte melden Sie sich bei uns. Wir schicken Ihnen gerne Ihre Gummizüge zu oder Sie holen diese direkt bei uns ohne Termin während unserer Sprechzeiten ab.

Aligner verloren oder gebrochen

In der Regel gibt es zwei Möglichkeiten: sollten Sie ein Set, bestehend aus zwei aufeinanderfolgenden Alignerpaaren von uns erhalten haben, dann gehen Sie bitte wieder auf den vorherigen Aligner zurück oder versuchen Sie den nächst stärkeren Aligner einzusetzen.

Haben Sie nur ein Alignerpaar erhalten und einer oder beide Aligner sind in zwei Teile gebrochen, dann setzen Sie diese bitte vorübergehend in zwei Teilen ein, sofern möglich. Bitte kontaktieren Sie uns, wir stellen Ihnen umgehend neue Aligner her und schicken diese auch auf dem Postweg.

Bitte beachten Sie, dass gerade kurz nach Entfernung der Brackets leichte Verschiebungen der Zähne auftreten können, wenn diese nicht gesichert werden.

Ein Band hat sich gelöst

Sollte sich ein einzelnes Band, das für das Einhängen einer Apparatur (z.B. Lippenschild oder Headgear) benötigt wird, vollständig gelöst haben, dann nehmen Sie dieses bitte sofort heraus! Versuchen Sie es nicht wieder auf den Zahn zu drücken! Die Apparatur wird dann zum nächstmöglichen Termin, sobald das Band wieder mit Spezialzement befestigt ist, eingesetzt.

Bitte bringen Sie alle Einzelteile zum nächsten Termin in die Praxis mit. Sollte sich ein Band gelöst haben, das noch an einer Apparatur befestigt ist, dann drücken Sie das Band wieder zurück auf den Zahn. Vor allem aber achten Sie bitte auf eine exzellente Mundhygiene. Verwenden Sie medizinische Mundspüllösungen mit Chlorhexidin, z.B. Gum Paroex, Listernine o.ä. und verzichten Sie auf saure und gesüßte Getränke und Speisen. Bitte machen Sie umgehend mit uns einen Termin aus.

Sollte die Apparatur eindeutig stören und wir sind nicht erreichbar oder Sie nicht vor Ort, dann suchen Sie bitte einen Kieferorthopäden, Ihren Zahnarzt oder den zahnärztlichen Notdienst in Ihrer Nähe auf.

Ein Minipin hat sich gelockert

In 5-10% der Fälle kann sich ein Minipin lockern. Sollte dieser seltene Fall bei Ihnen eintreten und Ihnen keine Beschwerden verursachen, dann vereinbaren Sie bitte mit uns einen nächstmöglichen Termin. Verwenden Sie medizinische Mundspüllösungen mit Chlorhexidin, z.B. Gum Paroex oder auch Listerine. Verwenden Sie Schmerzmittel wie z.B.  Ibuprofen oder Paracetamol zur vorübergehenden Linderung.

Bei Kindern beachten Sie bitte die richtige Dosierung. Treten deutliche Schmerzen auf, suchen Sie bitte umgehend Ihren Zahnarzt oder den zahnärztlichen Notdienst in Ihrer Nähe auf.

Ein Minipin schmerzt

In der Regel tritt nach Einsetzen eines Minipins ein Druckgefühl auf, das bis zu 2 Tage anhalten kann. Jeder Patient reagiert darauf unterschiedlich sensibel. Bitte verwenden Sie gegebenenfalls vorübergehend Schmerzmittel wie z.B. Ibuprofen oder Paracetamol. Bei Kindern beachten Sie bitte die richtige Dosierung.

Bitte üben Sie keinen zusätzlichen Druck auf den Pin aus, z.B. mit den Fingern oder einem Stift. Bitte reinigen Sie beim täglichen Zähneputzen die Bereiche um den Kopf des Minipins mit den Spezialbürstchen, so wie wir Ihnen es gezeigt haben, mit möglichst wenig Druck. Verwenden Sie bitte täglich eine medizinische Mundspüllösung ohne Alkohol mit 0,06% Chlorhexidingehalt.

Sollten die Beschwerden nach zwei Tagen eher zunehmen, oder nach drei Tagen immer noch vorhanden sein, suchen Sie bitte einen Kieferorthopäden, Ihren Zahnarzt oder den zahnärztlichen Notdienst in Ihrer Nähe auf.

Ein Retainer hat sich gelöst.

Im besten Fall setzen Sie bitte Ihre Sicherheitsschiene (Retentionsaligner) ein, die wir Ihnen nach Eingliederung Ihres Retainers unter anderem für den Fall der Fälle hergestellt haben, um ein Verschieben der Frontzähne zu verhindern. Sollte Ihnen dieser Schiene nicht vorliegen, dann machen Sie bitte mit uns umgehend einen Termin aus. Bitte suchen Sie zunächst einen Kieferorthopäden, Ihren Zahnarzt oder den zahnärztlichen Notdienst in Ihrer Nähe auf, um im besten Fall die Klebestelle wieder befestigen zu lassen.

Bitte versuchen Sie nur in letzter Not, selbst den störenden Retainer von Ihren Zähnen zu lösen. Vereinbaren Sie bitte umgehend mit uns einen Termin zur Kontrolle oder Wiederbefestigung oder Erneuerung.

Weitere Fragen? Kein Problem!

Sollten Sie eines Ihrer Fragen nicht gefunden haben oder sollte Ihnen etwas noch unklar sein, können Sie uns gerne per Kontaktformular fragen. Selbstverständlich können Sie uns auch zu unseren Sprechzeiten anrufen.

Zustimmung zur Datenverarbeitung

9 + 9 =

Eine Wohlfühlatmosphäre ist das beste Rezept.

Schauen Sie sich ein wenig um und lassen Sie die Impressionen rund um unsere Praxis auf sich wirken. Eins verraten wir Ihnen: Live ist es noch viel schöner.